Impressum  |  Datenschutz
Geh aus mein Herz...
<
7 / 1117
>

 
10.07.2021

Steine aus dem Vierungsturm zum Mitnehmen

Münster-Förderer unterbreiten ungewöhnliches Angebot
 
Die Freunde und Förderer des Münsters wurden in diesem Jahr um finanzielle Unterstützung der Reparatur und Restaurierungsarbeiten am historischen Winkelarm-Kronleuchter aus dem 16. oder 17. Jahrhundert gebeten; außerdem fallen Kosten für dessen Neuhängung im südlichen
Seitenschiff an. Insgesamt werden dafür laut Beschluss 1800 Euro bereitgestellt. Des Weiteren unterstützt der Förderverein mit 150 Euro die Pflanzung von Obstbäumen im Garten des Münsterhauses.
Durch Sabine Kehr-Fuckel-Nasse, selbst als Architektin tätig, wurden Besonderheiten der im Münster aufgebauten Foto-Dokumentation erläutert:
„Denn deren Titel – Ein Außenfahrstuhl am Vierungsturm? – habe großes Interesse geweckt. Erst die großformatigen Aufnahmen ermöglichen in Augenhöhe einen Blick auf die Außenmauern des Vierungsturms.“
Zuvor, im Sommer 2019, waren Reparaturarbeiten am ehemaligen Glockenturm des Münsters durchgeführt worden. Derzeit im Münster ausliegende Steine – während der Arbeiten am Turm dem Mauerwerk entnommen – werden auf Nachfrage unter der E-Mail-Adresse

m.h.mueller-aerzen@t-online.de

abgegeben.
Dr. Marion Müller informierte über ein bevorstehendes Jubiläum am Münster: „Vor 200 Jahren, im Dezember 1822, hat Franz Georg Ferdinand Schläger (1781–1869) seinen Dienst als Hauptpastor in Hameln angetreten.“ Die Anwesenden  waren sich einig, dass sie für 2022 in Aktionen die historische Person vorstellen wollen, die 1875 durch ein Denkmal geehrt worden ist.

Jahreslosung 2021: Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!