Impressum  |  Datenschutz
Geh aus mein Herz...
<
12 / 1228
>

 
07.07.2022

„TROTZDEM! Schönheit, Licht und Hoffnung“

Musik und Wort im Hamelner Münster St. Bonifatius
27. Juli bis 31. August 2022
Jeden Mittwoch 18:15 Uhr – 19:15 Uhr

 
         
Christiane Gößling-Arnold und Pastor Markus Lesinski mit dem Plakat der diesjährigen „Musik und Wort“

„Wo kann ich in diesen Tagen etwas nachdenken? Was kann mir helfen, mal etwas anders auf die aktuelle Situation zu schauen? Denn viele erleben gerade eine Zeit der Unsicherheit: Pandemie, Krise im Osten Europas, neue Menschen und Flüchtlinge, die in dieser Gesellschaft mitleben wollen oder müssen, unsichere wirtschaftliche Entwicklungen und steigende Preise..." zählt Pastor Lesinski auf. „Hier soll den Besucherinnen und Besuchern an den kommenden Mittwochabenden wieder Gelegenheit im Münster angeboten werden, mit Hilfe eindrucksvoller Musik und bewegender wie heiterer Texte nachdenken zu können“, verspricht Christina Gößling-Arnold. „Es ist uns auch in diesem Jahr wieder gelungen, ein vielfältiges Programm zusammenzustellen. Jeder Abend wird einzigartig!“. Gemeinsam organisieren beide die traditionsreiche Kulturreihe „Musikund Wort“ im Hamelner Münster. An sechs Mittwochabenden spüren bekannte Lektor*innen und Musiker*innen dem nach, wie sich ein "TROTZDEM!" hör- und erfahrbar wird. Literatur und Musik können Leserin und Zuhörer auf vielfältige Art und Weise in eine andere Welt entführen. Ob mit Klassikern wie Thomas Mann, dem Phönix in der altägyptischen und griechischen Mythologie oder mit dem ermutigenden Lied "Freunde, dass der Mandelzweig" von Schalom Ben-Chorin. Ein Mandelzweig ist für den 1999 verstorbenen deutsch-israelischen Journalisten und Religionswissenschaftler schon 1942 ein "Fingerzweig, dass die Liebe bleibt". Die elf Leser:innen und zehn Musiker:innen versuchen in ihren Beiträgen diesem Frieden nachzuspüren, den der zuletzt in Israel lebende Liedtexter im umfassenden, biblisch-theologischen Sinn des "Schalom" verstanden wissen wollte. „Musik und Wort“ lädt alle Interessierten zwischen dem 27. Juli und 31. August jeweils mittwochs um 18:15 Uhr dazu ein, sich im Hamelner Münster auf die Suche nach Frieden, Gerechtigkeit, Wohlstand für alle und Liebe in unsicher erscheinenden Zeiten zu begeben. Auch in diesem Jahr nähern sich wieder je zwei Lektor:innen zusammen mit versierten Musiker*innen dem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, eine Spende für die Ausführenden erwünscht. Pandemiebedingt werden nur begrenzt Plätze angeboten werden können. Eine Anmeldung vorab ist nicht erbeten. Allerdings wird weiterhin um das Tragen eines Mund-Nasenschutzes und das Einhalten der Abstandsregeln gebeten.

Jahreslosung 2022: Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Johannes 6,37 (E)