Impressum  |  Datenschutz

Weihnachten "selbst gemacht"

Sie brauchen: zum Lesen eine Bibel oder www.bibleserver.com, zum Hören, Singen,
Lesen (♪) aktuelles Gesangbuch (EG) oder Kirchengesangbuch (EKG) und die Aufnahme
von Bachs Weihnachtsoratorium (WO), dass wir Ihnen auf dieser Seite verlinken werden(Audiodateien werden aus Gründen des Urheberrechtes erst ab dem 15. Dezember freigeschaltet)
sowie eine Kerze.

Anklang
Kerze entzünden


Wie habe ich mich auf Weihnachten vorbereitet? Habe ich meine Wohnung geputzt?
Geschenke gekauft? Ein leckeres Essen vorbereitet? Mir etwas Schönes angezogen?

♪ Bach, Wie soll ich dich empfangen (WO1,5/ EG11,1/ EKG10,1)

Zu alter Zeit warteten Menschen auf den Messias. Ein König sollte kommen, der
endlich Frieden bringen würde. Der Prophet Sacharja hatte das von Gott gehört:
Sacharja 9,9-10

Viele Jahrhunderte später reitet Jesus auf einem Esel nach Jerusalem, und die Menschen
empfangen ihn wie einen König. Das muss der Messias sein, sagen sie. Der Prophet weissagte.
Die Menschen bereiten keinen roten Teppich, aber ihre Kleidung und grüne Zweige auf der Straße aus.
Jesus soll nicht auf dem Straßenstaub reiten müssen. Mit Palmzweigen winken ihm die Menschen am Straßenrand zu.
Jesus reitet in seinen Tod am Kreuz. Johann Sebastian Bach wollte dies bereits in seinem Chorsatz zu Johann Crügers
Melodie ausdrücken.
Advent, Ankunft. Sowohl am 1. Advent als auch am Palmsonntag vor Ostern wird an Jesu Einzug nach Jerusalem erinnert.
Weihnachten und Ostern gehören zusammen, Geburt, Tod und neues Leben.

Gebet
Großer und ewiger Gott, wie soll ich dich empfangen? (Es schließen sich eigene, freie
Worte an, wie sich die/der Beter*in selbst auf Weihnachten hat vorbereiten können.)

Weihnachtsgeschichte I: Lukas 2,1-7

Im Leben bekommt manchmal etwas einen neuen Schein. Auch ich habe so etwas
schon einmal erlebt. (✐Erinnerungen aus dem eigenen Leben schließen sich an,
können aufgeschrieben oder gemalt werden. )

♪ Bach, Brich an, o schönes Morgenlicht (WO2,12/ EG33,1)

Weihnachtsgeschichte II: Lukas 2,8-12

Der Engel erzählt: ♪ Vom Himmel hoch… Vom Himmel hoch (EG24,1-5)

Weihnachtsgeschichte III: Lukas 2,13-16


Und dann standen sie, dann stehe ich an der Krippe. Wie muss das gewesen sein,
das kleine Kind anzuschauen? Maria und die Hirten kannten die prophetischen
Weissagungen. Das schier Unbeschreibbare haben Lieddichter zu beschreiben,
Komponisten wie J.S.Bach in Töne und neue Melodien zu gießen versucht, wie nun:

♪ Bach, Ich steh an deiner Krippen hier (WO6,59/ EG37,1-4.7.9/EKG28)


Gebet und Vaterunser
nach Choral: Ich will dich mit Fleiß bewahren (WO3,33/ EG36,13/ EKG27,12)
Ich will dich mit Fleiß bewahren

Gott, dir und deinem Sohn will ich in meinem Sinn und Handeln folgen. Das ist
für mich (nicht nur in der Pandemie) nicht leicht und fordert mich heraus.
Ich will dir leben hier,
Lass mich respektvoll, vernünftig und mit Verständnis für mich und meine
Mitmenschen leben.
Für Dich will ich heimfahren,
Lass mich dabei immer wieder auf dich schauen und fühlen, dass du mich hörst
und bei mir bist.
Mit dir will ich endlich schweben voller Freud.
Hilf mir, nicht nur auf das Schwierige und Schlechte zu achten, sondern auch
auf das Positive, Schöne und Mutmachende.
Ohne Zeit dort im andern Leben.
Lass mich jetzt neben dem zur Ruhe kommen, was ich tun muss oder tun zu
müssen meine. Hilf mir, nach dem zu suchen und mit dem zu leben, was mich
unabhängig von Zeit und materiellem Gut trägt und mir wirklich wichtig ist.
Das alles bitte ich dich, weil ich darauf hoff e, dass du mich hörst wie eine Mutter
und ein Vater ihr Kind hören, denn du bist unser Vater im Himmel… (Vaterunser,
EG813 ). Amen.

Segen – mit, wie eine Schale zum Segenschöpfen, geöffneten Händen
Gott segne und behüte mich/ uns.
Gott lasse sein Licht in meinem/ unserm Leben leuchten.
Gott mache mein/ unser Herz weit und off en.
Gott schenke mir/ uns Hoffnung und Liebe − jetzt und jeden neuen Tag. Amen.

♪ Ausklang Choral „Seid froh dieweil“ (WO3,35/ )

Seid froh dieweil, dass euer Heil ist hie ein Gott und auch ein Mensch geboren, der,
welcher ist der Herr und Christ in Davids Stadt, von vielen auserkoren.

Pastor Lesinski nach einer Idee von: Christine Tergau-Harms, Gottesdienst zum Selbermachen mit Chorälen
des Weihnachtsoratoriums, in: J. Arnold u.a. (Hg.), Kleiner Gottesdienst – weiter Raum, gemeinsam
gottesdienst gestalten 11, Hannover 2009, 322-330 21


Jahreslosung 2020: Ich glaube; hilf meinem Unglauben! Markus 9,24