Impressum  |  Datenschutz
Fusion der beiden Innenstadtgemeinden
Die Bevollmächtigten für die Münster-Gemeinde und der Kirchenvorstand der Marktkirchengemeinde haben im Juli 2023 gemeinsam beschlossen, die Fusion der beiden Kirchengemeinden zum 1. Januar 2025 zu verwirklichen. Weitere Instanzen (Kirchenkreis, Landeskirche) müssen nun noch in die Entscheidung einbezogen werden.
<
8 / 1301
>

 
23.01.2024

Münster-Gemeinde nimmt Abschied von Horst Lorenz

Trauerfeier und Beisetzung am Mittwoch, 24. Januar, auf dem Friedhof Am Wehl
 
Horst Lorenz, langjähriger Kirchenvorsteher (1972-2000), starb am 29. Dezember 2023 im Alter von 94 Jahren.
Am 24. Januar 2024, 11.30 Uhr, beginnt die Trauerfeier in der Friedhofskapelle am Wehl, die von Pastor i.R. Udo Wolten geleitet wird.
Als Mitglied des Kirchenvorstands war der Tischlermeister stets Ansprechpartner für handwerkliche und Bau-Angelegenheiten. Davon gab es reichlich und ausgiebig. Das ehrwürdige Münster lag ihm schon seit seiner Jugend am Herzen, als er mit seiner Familie nach Hameln übersiedelte. 1946 mussten sie den Heimatort Jenkwitz (Kreis Neumarkt/Schlesien) verlassen und fanden im Weserbergland mehr als nur ein neues Zuhause. Heimatliebe und Engagement in neuer Umgebung ("Suchet der Stadt Bestes") waren für Horst Lorenz nie ein Widerspruch.
Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Kirchenvorstand war er regelmäßig im Münster zu sehen und ließ sich gern "einspannen".
Vor vielen Jahren baute er mit seinem älteren Bruder Erwin (bis Ende der 1970er Jahre Münster-Küster) die Weihnachtskrippe und 1983 zum Rattenfänger-Jubiläum ein Kirchen-Schiff, das beim Festumzug in der Stadt eingesetzt wurde. Auch war er dabei, als 1978/1979 die Entscheidung für die Marcussen-Orgel getroffen wurde; zur Vorbereitung dafür diente eine Exkursion nach Apenrade/Dänemark.
Die Münster-Gemeinde dankt Gott für diesen wertvollen, hilfreichen Dienst, den Horst Lorenz in mehreren Jahrzehnten mit viel Fachkenntnis und viel Herzblut geleistet hat.

Jahreslosung 2024: "Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe" 1. Korintherbrief 16,14 (L)