Impressum  |  Datenschutz

Konfirmation: Was ist das eigentlich?


Die Konfirmation ist der Eintritt ins (kirchliche) Erwachsenenleben, aber auch die persönliche Bestätigung der Taufe und damit das bewusste "Ja" zum christlichen Glauben und zur Kirchenzugehörigkeit.
Konfirmation bedeutet „Bekräftigung“:
Die Kirche lädt junge Menschen ein zu erfahren und zu fragen, was es bedeutet, getauft zu sein, an Jesus Christus zu glauben und als Christ/in zu leben.

Hier ein kleines Video zum Thema Konfirmation:

Konfirmation


In einem gemeinsamen Jahr lernen sich die Jugendlichen kennen, werden zu einer Gemeinschaft, sollen vertraut werden mit dem Leben der Kirchengemeinde und der gottesdienstlicher Feier.

Die biblische Botschaft soll miteinander entdeckt werden und ins alltägliche Leben übertragen werden.
Die Konfirmandenarbeit findet in Kooperationsmodell mit der Marktkirchengemeinde statt.
Zwei Konfirmationstermine werden angeboten.
Die Jugendlichen /Familien können sich entscheiden, ob sie in der Marktkirche oder im Münster konfirmiert werden möchten.
Eingeladen sind alle Jugendlichen der  Münster-Gemeinde St. Bonifatius, der Marktkirchengemeinde St. Nicolai oder anderer Gemeinden aus der Region, die ca. 13 Jahre alt sind oder/und das 7. Schulklasse gerade abschließen.

Kinder, die noch nicht getauft sind, werden im Laufe der Konfirmandenzeit möglichst in einem Osternachtsgottesdienst getauft. Informationen hierzu finden Sie auch auf unserer Serviceseite zur

Taufe.



Wichtige Einzelheiten zur Anmeldung etc. finden Sie auf unserer Serviceseite zur

Konfirmation.


Die Konfirmandenzeit beginnt vor den Sommerferien (Juni) und endet mit der Konfirmation im darauffolgenden Mai.
Die Gruppen werden von Pastorin Friederike Grote oder Pastor Thomas Risel und Diakon Carsten Overdick unterrichtet.
  1. Wöchentliche Treffen für 1,5 Stunden am Dienstagnachmittag
  2. Zwei Freizeiten (voraussichtlich im Juni zu Beginn und im Februar)
  3. Gottesdienstbesuche, teilweise Mitgestaltung von Gottesdiensten
  4. Jugendgottesdienste
  5. Gestaltung des Vorstellungsgottesdienstes am Ende der Konfirmandenzeit
  6. Diakonie-Praktikum (Mitarbeit in einem kirchlichen Arbeitsfeld z.B. Krankenhausseelsorge, Seniorenarbeit, Jugendarbeit, Besuchsdienst, …)
  7. Adventsprojekte (Krippenspiel oder Adventstreff)



Zusätzlich kann angeboten werden: Jugendgruppe, Jugendgottesdienste und Freizeitangebote wie z.B. Paddeltouren.


Jahreslosung 2017: Gott spricht: „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.“ Hesekiel 36,26 (E)