Impressum  |  Datenschutz

Eine Kirche mit drei Orgeln


In unserer Kirche finden Sie drei voll funktionsfähige und spielbereite Orgeln:

Die Marcussen-Orgel (Apenrade/Dänemark) wurde 1980 als letzte große Baumaßnahme der Renovierung des Münsters von 1970 bis 1976 zwischen Westturm und Mittelschiff eingebaut. Sie hat 3 Manuale und 1 Pedal, 28 Register und insgesamt 1998 Pfeifen.

Im Hohen Chor finden Sie die restaurierte "Hohe Chor Orgel"
Im Jahre 1965 hat die Gemeinde die alte Furtwängler Orgel im Hohen Chor gegen eine neue, einmanualige, Orgel von der Firma Hillebrand Orgelbau aus Altwarmbüchen eingetauscht.
Die Orgel hatte 5 Register.
2010 ist die Orgel von der Fa Hillebrand generalüberholt und überarbeitet worden.
Sie hat jetzt 6 Register: Gedackt 8‘, Rohrflöte 4‘, Prinzipal 4‘
Nasat 2 2/3, Oktave 2‘, und Blockflöte 2‘



.. und hier unsere mobile Truhenorgel.
Die Orgel wurde am 30. April 1995 von der Orgelbauwerkstatt Schuke aus Berlin angeschafft. Am 21. Mai 1995 ist sie dann im Gottesdienst eingeweiht worden.
Sie hat 3 Register: Gedackt 8‘, Rohrflöte 4‘ und Principal 2‘.
Das Gehäuse ist aus Eiche Natur, gewachst.


Über unsere Orgel gab es 1980 eine kleine Broschüre über den Orgelneubau. Hier können Sie sich diese Broschüre als PDF - Datei herunterladen. (Übrigens führt sowohl der Text als auch das Bild zur Broschüre.)

Die Marcussen-Orgel im Hamelner Münster


Ein Orgelstück steht Ihnen hier als Hörprobe zur Verfügung.


Das Musikstück und noch weitere, gespielt von Maria Potaschnikova auf der Marcussen-Orgel, finden Sie auf der CD

"Johann Sebastian Bach - Die fünf Orgel Toccaten",

die Sie bei uns in der Kirche käuflich erwerben können.

Disposition unserer Marcusssenorgel



Ein Kick auf das Bild bringt eine Vergrößerung.


Jahreslosung 2021: Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!