Impressum  |  Datenschutz

Licht am Fluss



Eine Steuerungsgruppe – bestehend u. a. aus Mitgliedern des Kirchenvorstandes (Sup. Ph. Meyer, Diakon C. Overdick, G. Schott, A. Wehrmann), Vertretern des Kirchenkreises Hameln-Pyrmont sowie des Münster-Fördervereins – hatte unter der Leitung von Pastor Dirk Jonas zusammen mit dem Kirchenvorstand dieses Motto erarbeitet.
Das Motto „Licht am Fluss“ besticht durch eine große metaphorische Dichte, die zugleich eine Vielzahl an Bildern und weiteren Assoziationen auslöst.
Das hell angestrahlte Münster ist nachts schon von weitem sichtbar für jeden, der sich von Westen oder Süden der Hamelner Innenstadt nähert und über die Weserbrücke fährt. In der Advents- und Weihnachtszeit leuchtet ein Stern am Turm des Münsters und spiegelt sich im Wasser der Weser.
„Der Begriff „Licht“ ist eng mit traditionellen Gottes- und Christusvorstellungen verbunden, ohne dass seine Deutung auf den binnenkirchlichen Bereich beschränkt bleiben müsste“, begrndet Superintendent Philipp Meyer die Wahl des Slogans.
„Wie ein Fluss ist die Kirche immer in Bewegung“, sagt Pastor Jonas. „Wir feiern nicht ein totes Gebäude, sondern eine Gemeinde, die lebt.“

Der dynamische Begriff „Fluss“ ermöglicht zudem Anknüpfungspunkte an die lange Geschichte des Bauwerkes, das über 700 Jahre, bis zur Reformation, eine katholische Kirche war. Einige Zeit haben sogar im Hohen Chor die Katholiken ihre Messen gefeiert, während unten im Hauptschiff evangelische Christen ihre Gottesdienste abhielten. (s. auch: Das Münster/Zur Geschichte)
„Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit“, so Pastor Simon Pabst, Öffentlichkeitsbeauftragter im Kirchenkreis, „dass der ökumenische Aspekt bei der Vorbereitung des Jubiläums berücksichtigt wird und sich in Veranstaltungen dann wiederfindet.“

Aufgrund seiner starken Ausstrahlung zieht das Münster jedes Jahr eine Menge Touristen in die Rattenfängerstadt. „Das Münster ist eine der schönsten Kirchen Niedersachsens“,  behauptet Superintendent Philipp Meyer. „Das dürfe man schon sagen, ohne Anderen damit zu nahe zu treten.“ Wer nach Hameln komme, schaut sich das beein- druckende Kirchengebäude an.

Diese Strahlkraft wurde bei der 1200-Jahrfeier für zahlreiche Veranstaltungen genutzt und ist damit zugleich verstärkt worden.
Kooperation mit der Stadt Hameln, dem Theater Hameln, Kulturschaffenden in den Bereichen Kunst und Musik und weiteren Personen hat dafür gesorgt, dass nicht nur das Münster selbst und seine Geschichte, sondern auch die Bedeutung des Gotteshauses für Stadt und Region auf vielfältige Weise erfahrbar wurde.


Jahreslosung 2019 "Suche Frieden und jage ihm nach!" Psalm 34,15